Monsterboard

Dark Floors

Diskussion über Alben, Singles, Videos, Comics usw.

Moderators: psyanide, Anthalerero

Dark Floors

Postby Carlson » Mon Aug 17, 2009 6:09 pm

Moin Leudz!
ich habe heute Dark Floors gesehn, und frage mich nun, WARUM wa das kind nachdem sie vor LORDI stand, plötzlich wieder in dieser Röhre?
ich raff das nicht, könntet ihr mich aufklären?
Carlson
 
Posts: 8
Joined: Mon Aug 17, 2009 5:36 pm

Postby MrRT » Thu Aug 20, 2009 1:03 am

Hi,

Hab mir den Film heute auch angeschaut und muss sagen, er wirft auch für mich einige Fragen auf. Leider fehlt eine wirklich Auflösung komplett, sodass sehr viel Spielraum für Spekulation ist.

Aber ich denke eine ganz passende Antwort zu haben:

Das Mädchen ist Autist bzw. hat eine Geisteskrankheit. Autismus wird dabei auch als Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung bezeichnet. Der Film soll dabei die Gedankenwelt eine Autisten aufzeigen.

Ziemlich am Anfang sagt der Arzt, dass sich ihre Gedanken immer um das Gleiche drehen. Das wird meiner Meinung nach auch sehr gut durch die Kreise verdeutlicht, die das kleine Mädchen zeichnet. Im Prinzip zeigt der Film die Verzehrte Wahrnehmung und Gedankenwelt des kranken Mädchens (vgl. The Cell). Das Gedanken des Mädchens sind dabei in einer Schleife gefangen und wiederholen sich immer und immer wieder.
Das erkennt man an mehreren Stellen:
- Sie sagt: "nicht schon wieder"
- Sie zeichnet Kreise.
- Sie weiß was passiert und hält sich die Ohren zu.
- Sie zeichnet Situationen, die passieren werden.

Sie versucht auch nicht gegen die Monster anzukämpfen.

Interessant ist dabei der alte Mann. Der alte Mann wirkt wie ein Freund und Beschützer und ist auch immer da (in jeder Schleife - Das Mädchen und der alte Mann scheinen sich zu kennen). Außerdem erkennt man das daran, dass er sich umbringen will sagt, er habe das schon so oft mitgemacht (das ist gleichzeitig auch ein Zeichen für die Schleife).

Die anderen Charaktere sind meiner Meinung nach nur neue Gestalten in der Gedankenwelt des kleinen Mädchens. Sie hat sie hinzugeholt, um nicht allein zu sein. Das sagt der alte Mann auch nochmal: "Du weißt warum die hier bist. Wegen der Leere". Vielleicht ist sie früher diesen Monstern allein entgegengetreten?

Das kleine Mädchen versucht also verzweifelt ihre Krankheit zu bekämpfen (in Form der Monster) und steht am Ende immer wieder Mr. Lordi gegenüber. Dieser versucht die komplette überhand über Sie zu gewinnnen in Form von Dunkelheit aber sie kann sich wehren und wacht vermeidlich auf (vielleicht kann das auch als eine Art Schizophrenie gedeutet werden. Wer hat die Macht über die Gedanken!)

Doch dann trifft sie auf den Gang wieder den alten Mann. Dieser ist für das Mädchen der Indikator, dass es wieder von vorne los geht und sie lässt verzweifelt den Stift fallen. Das hat sie auch am Anfang des Films gemacht.

Es gibt auch noch andere Scenen, in denen man sehr gut erkennen kann, dass es sich im die "Traumwelt" des kleinen Mädchen handelt. Zum Beispiel öffnen sich die Türen von selbst.

Was ich nicht ganz verstehe ist die Farbe des Stiftes. Warum will sie immer einen roten Stift? Warum ist der Stift dann Blau?
Das können aber auch bestimmte Schlüssel im Gehirn des Mädchens sein?


So, das war meine Interpretation des Films "Dark Floors". Natürlich können auch andere Sachen interpretiert werden und ich wäre über eine Diskussion sehr dankbar. Zumal der Film wirklich Fragen offen lässt.


Gruß MrRT
MrRT
 
Posts: 1
Joined: Thu Aug 20, 2009 12:25 am

Postby Carlson » Tue Aug 25, 2009 4:36 pm

das muss ich ersmal verarbeiten :)
aber klingt einleuchtend
Carlson
 
Posts: 8
Joined: Mon Aug 17, 2009 5:36 pm

Postby Black_Angel » Thu Jan 14, 2010 12:39 pm

Ich komme am schluss auch nicht ganz drauss. was mich verwundert warum sagt der ältere am schluss : "It's not so cold anymore." also muss dieses mal etwas anderes geschehen sein.
Black_Angel
 
Posts: 28
Joined: Mon Jan 11, 2010 12:10 pm

Postby Anthalerero » Thu Jan 14, 2010 11:04 pm

Die Lösung dazu liegt wohl im Farbenspiel der Kreide mit der Sarah zeichnet. Der Arbeitstitel des Films war nämlich "Red Chalk" (also Rote Kreide), wo sich schon ein Hinweis darauf versteckt dass die Farben mit der Sarah zeichnet auch eine Bedeutung haben. Das kommt im Film so allerdings überhaupt nicht rüber, das muss man klar zugeben.
Anfangs zeichnet Sarah mit roter Farbe (rot = aggressive farbe), und malt immer nur die Bedrohungen und wie die einzelnen Mitglieder der Gruppe sterben. Als sie sich dann am Ende des Films wieder zurück am Anfang der Schleife findet, hat sich im Vergleich zu vorher tatsächlich etwas verändert. Sie will nun gegen die Monster ankämpfen, und verlangt den blauen Stift (blau = sanfte Farbe), um damit Auswege zu zeichnen anstatt Todesprophezeiungen.
~ Proud member of the Kalmageddon Order ~

Image
Never let them see behind the mask at all
The icon must never ever fall

*** ALL HAIL THE FREAKS!!! ***
User avatar
Anthalerero
Moderator
 
Posts: 3553
Joined: Sun Oct 24, 2004 8:04 pm
Location: Austria

Postby Black_Angel » Fri Jan 15, 2010 10:24 am

Aber wieso diese plötzliche veränderung? Wenn es immer wieder passiert, wieso jetzt plötzlich dagegen ankämpfen? Das leuchtet mir noch nicht ganz ein... :?
Black_Angel
 
Posts: 28
Joined: Mon Jan 11, 2010 12:10 pm

Postby Anthalerero » Sun Jan 17, 2010 10:57 pm

Na, da hab ich auch keine Ahnung... Lordi hat (wie man ja schon bei The Kin sehen konnte) einen deutlichen Hang zum Surrealismus - ich glaub was in seinem Kopf vorgeht kann niemand so wirklich kapieren :roll: Mit den Filmen stehts da wohl ähnlich - böse Zungen behaupten ja Lordi hätte besser in ein gescheiteres Drehbuch investieren sollen, anstatt in Special Effects *lol*
~ Proud member of the Kalmageddon Order ~

Image
Never let them see behind the mask at all
The icon must never ever fall

*** ALL HAIL THE FREAKS!!! ***
User avatar
Anthalerero
Moderator
 
Posts: 3553
Joined: Sun Oct 24, 2004 8:04 pm
Location: Austria

Postby EVIL » Mon Sep 06, 2010 9:46 am

Sehe ich genauso.

DARK FLOORS bietet keine schlüssige Handlung und ist abgesehen davon spannungsarm und leider auch völlig Blutleer... :roll:

Ein Film muss mir entweder eine gute handlung anbieten können oder wenigstens brutale Schauwerte... aber dieser Film hat weder das Eine noch das Andere...
DEATH TO FALSE METAL!!!!!!!
User avatar
EVIL
 
Posts: 10
Joined: Tue Feb 03, 2009 12:03 am

Postby firebug » Mon Apr 04, 2011 7:11 pm

Ich find Anthalerero hat mit dem Surrealismus total recht :D Wobei The Kin mir noch unschlüssiger erscheint als Dark Floors. Meine Lieblingsstellen sind die, bei denen du endgültig in die Verwirrung stürzt ( Die Krankenschwester redet an der Sprechanlage mit sich selber ??? Der Vater des Mädchens schießt den Kerl an neben dem er gleichzeitig oben an der Treppe steht ??? )
Nicht entflammbar ist eine Aufforderung !
firebug
 
Posts: 18
Joined: Wed Mar 30, 2011 11:33 pm


Return to Veröffentlichungen


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron